Whole-Body-Vibration-Schulung für das Pflege- und Therapeutenpersonal der Bremer Heimstiftung

Die Arbeit von Pflegekräften und Therapeuten in Einrichtungen mit älteren Menschen ist ein körperlich äußerst anspruchsvoller Knochenjob. Den ganzen Tag verteilt über Heben, Tragen, Schieben, Halten, Bücken u.a.m. fordert den aktiven und passiven Bewegungsapparat.

Im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung hat die Leitung der Bremer Heimstiftung der Belegschaft nun sogenannte "Vibrationsplatten"  zur Verfügung gestellt, mit denen man in vergleichsweise kurzen Sessions etwas für seine Gesundheit tun kann.

Neben intensiven Kräftigungsreizen ist es auch möglich, zudem beweglichkeits- und entspannungsfördernde Übungen mit bzw. auf den Vibrationsplattformen durchzuführen.

Herr Dr. Frebel hat in diesem Zusammenhang die Schulung für die Therapeuten geleitet, die auf Basis des vermittelteten Wissens in Theorie und Praxis zukünftig den hauseigenen Pflegekräften maßgeschneiderte Übungsprogramme erstellen können.

medicalsportconsulting hofft, dass das von der Heimstiftung zur Verfügung gestellte Gesundheitsangebot von der Belegschaft gut angenommen wird.

"Spezielles Spezialtraining" mit den Handballern der I. Mannschaft der SG-Kempten-Kottern

In den heißen Sommermonaten Juli und August 2017 haben die Landesliga-Handballer der SG-Kempten-Kottern zu ihrer "etatmäßigen" Saisonvorbereitung ein zusätzliches "Functional-Training" mit Herrn Dr. Frebel von medicalsportconsulting absolviert. Nach Rücksprache mit dem sportlichen Leiter der Handballabteilung - Herrn Dr. Holger Stöhr - ist gezielt auf eine funktionelle handballspezifische Rumpfmuskelkräftigung hin gearbeitet worden. Dieses akzentuierte Training dient nicht nur zur Leistungssteigerung, sondern auch zur Verletzungsprävention. Beim Training sind Kettlebells, Fitnessbags, Schlingentrainer, Langhanteln u.a.m. in vielen Variationen eingesetzt worden. Eingerahmt wurde das Functional-Training-Paket noch durch eine Leistungsdiagnostik, in der ausgewählte Parameter wie Sprungkraft, Stabilität und Koordination sowie Körperzusammensetzung und Kraftwerte ausgewählter Rumpfmuskeln erhoben worden sind.

medicalsportconsulting wünscht den Handballern der SG-Kempten-Kottern viel Erfolg bei der Punktejagd und möglichst wenig Verletzungspech.

 

Fach-Vortrag "Therapeutisches Potenzial der WBV-Methode" in der Sana-Klinik Rummelsberg bei Nürnberg

Im August 2017 ist Herr Dr. Frebel vom Chefarzt der Rummelsberger Sana-Kliniken (Nürnberg) - Herrn Prof- Dr. Strobl - zu einem Fach-Vortrag mit dem Thema "Therapeutisches Potenzial mechanischer Schwingungsreize: Was kann Vibrationstraining ...?" eingeladen worden.

Da die Vibrationsmethode mittlerweile in vielen medizinischen Einsatzfeldern eine nachgewiesene Evidenz vorweisen kann, konnten im gut besetzten Auditorium zahlreiche Kollegen und Kolleginnen der orthopädischen, neurologischen und internistischen Abteilungen begrüßt werden.

In Theorie und Praxis sind durch Herrn Frebel viele interessante Möglichkeiten aufgezeigt worden, wie man - zumeist in Ergänzung mit "konventionellen" Methoden - Synergien und Wirkungsverstärkungen im Therapieverlauf erzielen kann, die die Gesundung von Patienten deutlich beschleunigen kann.

 

Berufskraftfahrer-Weiterbildung zum Thema "Gesundheit" bei ALZ Kies- & Recycling GmbH

Berufskraftfahrer zählen zu den Berufsgruppen mit den höchsten Arbeitsunfähigkeitstagen in Deutschland. Die vorwiegend sitzende Tätigkeit und die damit in der Regel verbundene körperliche Inaktivität führt zu einer ganzen Reihe von orthopädischen und internistischen Beschwerden bzw. Erkrankungen.

Im Rahmen der BKF-Weiterbildung hat Herr Dr. Frebel von medicalsportconsulting Möglichkeiten aufgezeigt, wie man zum einen mit vergleichsweise geringem materiellem Aufwand zielführende Übungen und Methoden zur Stärkung körpereigener Ressourcen durchführen und zum andern effektiv Muskel auf- und Fett abbauen kann. Darüber hinaus sind auch praxisnahe und alltagstaugliche Tipps zu einer bedarf- und bedürfnisgerechten Ernährungsweise vermittelt worden.

Im Einzelfall ist auf kraftfahrer-spezifische Besondheitheiten eingegangen worden. Wir hoffen, dass das eine oder andere an Know-How und Tipps das zukünftige Gesundheitsbewußtsein der LKW-Fahrer nachhaltig positiv beeinflussen wird.

 

medicalsportconsulting erneut von der Zentralen Prüfstelle Prävention bundesweit zertifiziert

Der Präventionskurs "Gesund & Stark durch funktionelles Ganzkörperkrafttraining" ist erneut für weitere drei Jahre von der bundesweiten "Zentrale Prüfstelle Prävention" zertifiziert worden. medicalsportconsulting freut sich darüber hinaus, dass sowohl die 8 x 1 Stunde als auch die 2 x 4 h Kompakt-Variante dieses Präventionskurses zertifiziert sind.

Für Privatkunden werden diese Kurse bei genügender Nachfrage sowohl in Immenstadt im fitline-Damen-Studio als auch in Kempten in der Physiopraxis Gradwohl angeboten.

Selbstverständlich haben auch Unternehmen nach wie vor die Möglichkeit, beide Präventionskurse vor Ort für Ihre Belegschaft anzubieten.Wir weisen darauf hin, dass eine rechtzeitige Anfrage aufgrund der zahlreichen "Verlängerungen" bei bestehenden Firmenkunden wünschenswert ist.

Kettlebell-Fortbildung für Landes- und Stützpunkttrainer beim SC Oberstdorf

Mitte April 2016 hat Herr Dr. Frank Frebel auf Einladung vom Landesverbandstrainer und leitendem Stützpunktrainer Nordische Kombination - Thomas Müller - für 15 Trainer und Athleten eine Kettlebell-Einführung in der Kraftalp am Eisstadion in Oberstdorf durchgeführt.

Kettlebell-Training ist fester Bestandteil des funktionellen Trainings und führt zu einem immensen input bezüglich Rumpfkräftigung und Gelenkstabilisation. Wie bei allen "funktionellen" Bewegungen sind auch die Kettlebell-Übungen frei im Raum durchzuführen und erhöhen nicht nur die körperliche Leistungsfähigkeit sondern sorgen auch für eine gesteigerte Belastungsverträglichkeit bei hohen Trainingsintensitäten.

In der Fortbildung sind neben den Übungsdemonstrationen und -korrekturen auch funktionell-anatomische Besonderheiten insbesondere bei den ballistischen Kettlebell-Übungen thematisiert worden. medicalsportconsulting freut sich, dass nun auch zukünftig die nordischen Skisportler Ihr Krafttraining durch verschiedene Kettlebell-Workouts sinnvoll ergänzen.

Betriebliche Gesundheitsförderung in der Papierfabrik Kaufbeuren

Seit Mitte März 2016 kommen nach den Werken der Hans Kolb Wellpappe GmbH & Co KG in Memmingen und Buxheim nun auch die Mitarbeiter(innen) der Papierfabrik Kaufbeuren in den "Genuss" einer effektiven und vielseitigen betrieblichen Gesundheitsförderung.

Einmal wöchentlich trainiert Herr Dr. Frebel mit knapp 20 Mitarbeiter(innen) aus allen Werksbereichen mit klassischen aber auch innovativen "Functional-Training"-Methoden wie beispielsweise Schlingentraining, Fitnessbags, Kettlebells, Langhanteln, Tubes, u.a.m. Eingerahmt wird die 10-Wochen-Trainingsphase durch zwei Vorträge mit den Themen "Die besten Trainingsübungen der Welt aus dem Functional-Training" und "Richtig Fett ab- und Muskeln aufbauen".

Zusätzlich motivierend sind Kraftmessungen der wirbelsäulenschützenden Bauch- und Rückenmuskulatur sowie anderen "Fitness-Parametern", die vor und direkt nach dem Trainingszyklus absolviert werden, um allen Beteiligten zu demonstrieren, wie viel man in relativ kurzer Zeit durch effektives und regelmäßiges Training erreichen kann. Ansporn genug, um direkt eine weitere Trainingsperiode anzuschließen und im besten Falle ein "lebenslängliches" Training durchzuführen.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Betriebliche Gesundheitsförderung bei der RÜDINGER Spedition in Krautheim

Die RÜDINGER Spedition GmbH in Krautheim ist der (inhabergeführte) Branchen-Primus im Bereich der Übergrößen- und Überbreiten-Transporte per LKW.

140 LKW, 5000 m² Lagerfläche und 250 Mitarbeiter(innen) sind nur einige eindrucksvolle Eckdaten dieses Spedition-Unternehmens.

Seit Anfang des Jahres 2016 stellt die Geschäftsführung unter Herrn Roland Rüdinger Ihren Mitarbeiter(innen) innovative Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung zur Verfügung. Hierunter fallen auch Trainings- und Entspannungsmethoden, die über mechanische Schwingungsreize vielfältige gesundheitserhaltende und -fördernde Effekte auslösen.

Mittlerweile sind durch Herrn Dr. Frebel nun bereits fast 100 Mitarbeiter(innen) aus den Bereichen Kraftfahrer, Verwaltung, Werkstatt und Lager in das sogenannte "Ganzkörper-Vibrationstraining" eingewiesen worden. Nach einem Eröffnungsvortrag zum Thema "Vibrationstraining: Potenziale und Grenzen" ist mit jede(r) Teilnehmer(in) auf Basis einer vorhergegangenen Anamnese eine individuelle Übungsauswahl getroffen worden.

Durch eine Speicherung auf persönlichen Chipkarten können nun alle Mitarbeiter(innen) zu jederzeit Ihr persönliches Training vor Ort auf dem Betriebsgelände absolvieren.

Wir wünschen der Spedition RÜDINGER weiterhin viel Erfolg und freuen uns, das Unternehmen auch zukünftig im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung begleiten zu dürfen.

Spiel, Spaß und Spannung bei der 1. "ZAK-Battle" in der Dieselstraße

Vor kurzem hat die 1. "ZAK-Battle" zwischen den Mitarbeiter(innen) der Verwaltung und den Mitarbeiter(innen) des Müllheizkraftwerks in der Dieselstraße stattgefunden.

Im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung konnte medicalsportconsulting  zu diesem Event bei besten äußeren Bedingungen gut 1/3 der Gesamtbelegschaft - von der Geschäftsführung bis hin zum Auszubildenden - auf dem Firmengelände begrüßen. Neben spannenden 2er-Team-Battles wie Volleyball, Tisch-Tennis und Badminton hatte auch jede(r) Teilnehmer(in) einen koordinativ-anspruchsvollen Einzel-Parcours zu absolvieren, der in die Gesamtwertung für jedes Team mit eingeflossen ist.

Neben der sportlichen Betätigung mit Aussicht auf Gewinn eines idell-unschätzbaren Wanderpokals standen v.a. gruppen-dynamische Aspekte wie Teambuilding, Geselligkeit und das gemeinsame Spaßhaben im Vordergrund. Am Ende konnte sich die Verwaltung über einen knappen Sieg gegen das Müllheizkraftwerk freuen, wohlwissend, dass dieser im kommenden Jahr entsprechend verteidigt werden muss.

Wir bedanken uns bei allen Mitmacher(innen) sowie der Personalabteilung für die Unterstützung bei Organisation und Durchführung. Weiter so ZAK! 

Die neuen Termine der 1. Allgäuer-Coaching-Academy für das IV. Quartal 2015 stehen online

Vor kurzem sind die neuen Termine der 1. Allgäuer-Coaching-Academy für das IV. Quartal 2015 online gestellt worden. Mit Herrn Gradwohl haben wir einen hervorragenden und über das Allgäu hinaus bekannten Physiotherapeuten und Paralympics-Goldmedaillengewinner im Abfahrtslauf gewinnen können, der das Angebot der Academy mit seinen Vorträgen rund um die Themen "Sportverletzungen und deren Behandlungen" sowie "Myofasziale Grundlagen und praktische Anwendungen" erweitert.

Zum ersten Mal werden die Roundtables sowohl in Oberstdorf als auch in Kempten angeboten. Die genauen Veranstaltungsorte und -zeiten werden demnächst hier erscheinen. Die praktischen Kompakt-Coachings finden weiterhin in Immenstadt statt.

medicalsportconsulting freut sich auf Ihren Besuch und bedankt sich für das Interesse, mehr Qualität in das eigene Training zu bringen.

medicalsportconsulting auf dem Kemptener Radtag am 12. Juli 2015

Im Rahmen des Kemptener Radtages ist Herr Dr. Frebel von medicalsportconsulting gebeten worden, einen Vortrag zum Thema "Performance-Tuning im Radsport" zu halten.

Um sowohl Freizeit- und Hobby- als auch ambitionierte Leistungssportler gleichermaßen anzusprechen, werden verschiedenartige Aspekte aus der Sport- und Ernährungsmedizin genauso diskutiert wie gesundheitliche Effekte des Radfahrens.

Der Vortrag findet am Sonntag, den 12.7.2015 von 15 bis 16 Uhr in der "AÜW-Stadtsäge", Illerstraße 12 in Kempten statt. Der Veranstalter und medicalsportconsulting freuen sich auf Ihren Besuch.

Radtag_Programm_DINA3-1.pdf
PDF-Dokument [578.9 KB]

Einladung zum Vortrag "Zielführendes Gewichtsmanagement"

Am Donnerstag, den 11. Juni 2015 findet von 19:45 Uhr bis 21:00 Uhr im Schulungsraum der Fahrschule Scherer (Bahnhofstraße 17, 87509 Immenstadt) ein Vortrag mit dem Thema "Zielführendes Gewichtsmanagement" statt.

Hierbei werden neben gängigen Mythen, Halbwahrheiten und Philosophien v.a. Fakten präsentiert, die ein effektiven Fettabbau und Muskelaufbau ausmachen. Es wird konstruktiv-kritisch auf populäre Diät- und Trainingsansätze eingegangen und Maßnahmen vorgestellt, die nachweislich effektiv und nachhaltig das persönliche Gewichtsmanagement positiv beeinflussen können.

Bei Interesse nutzen Sie bitte das unten stehende Anmeldeformular.

Anmeldung-Roundtables-Hompage.pdf
PDF-Dokument [166.6 KB]

Einladung zum Vortrag "Stärkung der körpereigenen Immunabwehrkräfte"

Am Donnerstag, den 21. Mai 2015 findet von 18:15 Uhr bis 19:30 Uhr im Schulungsraum der Fahrschule Scherer (Bahnhofstraße 17, 87509 Immenstadt) ein Vortrag mit dem Thema "Stärkung der körpereigenen Immunabwehrkräfte" statt.

Intensiver Sport, eine ungenügende Nährstoffzufuhr sowie die ständige Auseinandersetzung mit einer Vielzahl von schädlichen und stressenden Umweltfaktoren führen zu einer immensen Belastung/Beanspruchung unseres Immunsystems. Bei einer starken Immunabwehr können uns selbst diese Umstände nicht aus der Fassung bringen.

Welche Rolle spielt denn genau welcher Sport bei der Schwächung bzw. Stärkung unserer Immunabwehr? Nutzen die oftmals marketing-technisch geschickt angepriesenen "Anti-Oxidanzien" wirklich etwas oder sitzen wir hier mal wieder geschönten oder älteren Studienergebnissen auf? Welche Möglichkeiten habe ich, mein Immunsystem durch entspannungsfördernde Maßnahmen zu stärken und wie kann ich mein persönliches Infektionsrisiko deutlich minimieren?

Falls Sie Interesse haben, Ihre Gesundheitskompetenz hinsichtlich "Immunabwehr" zu verbessern, nutzen Sie bitte das unten angegebene Anmeldeformular.

Anmeldung-Roundtables-Hompage.pdf
PDF-Dokument [166.6 KB]

Einladung zum Vortrag "Functional-Training"

Am Donnerstag, den 21. Mai 2015 findet von 18:15 Uhr bis 19:30 Uhr im Schulungsraum der Fahrschule Scherer (Bahnhofstraße 17, 87509 Immenstadt) ein Vortrag mit dem Thema "Functional-Training für einen kräftigen Rumpf und stabile Gelenke" statt.

"Functional-Training" stellt eine Kombination aus mehr oder weniger komplexen Kräftigungsübungen in Verbindung mit innovativen bzw. wiederentdeckten Trainingsmitteln dar. Ab wann ist denn eine Übung überhaupt funktionell? Und was sind die Unterschiede von "freien" Übungen zum klassischen "Maschinentraining"? Welche Trainingsübungen sind unfunktionell, ineffektiv und mitunter sogar gesundheitsgefährdend? Warum ist Kniebeuge nicht gleich Kniebeuge? Was sind denn die funktionellsten und effektivsten Rumpfmuskel- bzw. Ganzkörperübungen? Lust auf Antworten und Empfehlungen sowie die Möglichkeit, innovative Trainingstools und die eine oder andere Übung mal auszuprobieren? Dann melden Sie doch einfach mit dem folgenden Formular an.

Anmeldung-Roundtables-Hompage.pdf
PDF-Dokument [166.6 KB]

Einladung zum Vortrag "Performance-Tuning im Ausdauersport durch ernährungsmedizinische Strategien"

Am Donnerstag, den 21. Mai 2015 findet von 19:45 Uhr bis 21:00 Uhr im Schulungsraum der Fahrschule Scherer (Bahnhofstraße 17, 87509 Immenstadt) ein Vortrag mit dem Thema "Performance-Tuning im Ausdauersport durch aktuelle ernährungsmedizinische Strategien" statt.

Eine qualitativ und quantitativ unzureichende Ernährung (incl. Flüssigkeitszufuhr) macht sich insbesondere im Ausdauersport in vielerlei Hinsicht negativ bemerkbar. Durch geeignete Strategien lassen sich jedoch der Energiestoffwechsel - und hierbei ganz besonders auch die Fettverbrennung - sowie die Leistungs- und Regenerationsfähigkeit deutlich optimieren (maximieren). Doch wie groß kann der Einfluss der Ernährung sein? Und welche Rolle spielen Nahrungsergänzungsmittel wie "Fatburner", "Säurehemmer", "Zellbooster", u.a.m.? Was gilt es bei der Auswahl von Sportgetränken zu berücksichtigen? Und warum ist Zucker nicht gleich Zucker? Wie viel kann mein Magen-Darm-Trakt überhaupt unter Belastung aufnehmen? Wenn Sie Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten möchten, nutzen Sie bitte zur Anmeldung das folgende Formular.

Anmeldung-Roundtables-Hompage.pdf
PDF-Dokument [166.6 KB]

Einladung zum Vortrag "Sport- und Fitness-Innovationen unter der Lupe"

Am Donnerstag, den 7. Mai 2015 findet von 18:15 Uhr bis 19:30 Uhr im Schulungsraum der Fahrschule Scherer (Bahnhofstraße 17, 87509 Immenstadt) ein Vortrag mit dem Thema "Sport-Innovationen unter der Lupe" statt.

Hersteller von Fitnessgeräten, Sportbekleidung und Diagnosetools werden nicht müde, ständig neue "sensationelle" und "revolutionäre" Produkte auf den Markt zu werfen, die unsere tägliche Auseinandersetzung mit Training, Fitness und Gesundheit angenehmer, kürzer und effektiver gestalten (sollen). In diesem Vortrag werden Sie von Herrn Dr. Frebel konstruktiv-kritisch über die Möglichkeiten, aber auch Grenzen solcher "Innovationen" informiert. Thematisiert werden dabei u.a. Kompressionsbekleidung, Natural-Running-Schuh-Konzepte, Aktivitätstracker und Co. sowie die beiden Trainingsmethoden Vibrations- und Elektrostimulationstraining.

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung das folgende Formular.

Anmeldung-Roundtables-Hompage.pdf
PDF-Dokument [166.6 KB]

Einladung zum Vortrag "Performance-Tuning beim Muskelauf- und Fettabbau durch aktuelle Ernährungsstrategien"

Am Donnerstag, den 7. Mai 2015 findet von 19:45 Uhr bis 21:00 Uhr im Schulungsraum der Fahrschule Scherer (Bahnhofstraße 17, 87509 Immenstadt) ein Vortrag mit dem Thema "Performance-Tuning im Muskelkrafttraining durch aktuelle ernährungsmedizinische Strategien" statt.

Die primären Ziele beim Muskeltraining sind Kraftzuwachs, aber auch kosmetische Aspekte zur Definition einer attraktiven Silhouette wie Muskelaufbau und Fettabbau. In diesem Vortrag werden Sie von Herrn Dr. Frebel konstruktiv-kritisch über aktuelle Möglichkeiten eines "Ernährungstunings" informiert. Wie gestalte ich meine Vor-Workout-, Workout- und Nach-Workout-Ernährung? Welche Rolle können "fettverbrennungsfördernde" und "muskelaufbauende" Nahrungsergänzungen spielen? Gibt es optimale Zufuhr-Zeitpunkte für bestimmte Nährstoffe? Welche Lebensmittel liefern besonders wertvolle Nährstoffe?

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung das folgende Formular.

Anmeldung-Roundtables-Hompage.pdf
PDF-Dokument [166.6 KB]

Vortrag "Effektives Ausdauertraining" in der Bahnhofapotheke Kempten (4/2015)

Im Rahmen des Vortragsprogrammes der Bahnhofapotheke in Kempten hat Herr Dr. Frebel von medicalsportconsulting im bis auf den letzten Platz gefüllten Seminarraum über aktuelle Entwicklungen im Ausdauertraining referiert.

Die vorgestellten Inhalte sind sowohl für eher Gesundheitsorientierte als auch für eher Leistungssport-Ambitionierte gleichermaßen interessant gewesen.

Wir immer sind sowohl traditionelle Empfehlungen als auch innovative Methoden und Tools (Equipment) der Fitness-Industrie konstruktiv-kritisch hinterfragt und durch aktuelle Erkentnisse aus der Wissenschaft incl. eigener praktischer Erfahrungen auf den neuesten Stand gebracht worden.

Schwerpunktmäßig ging es v.a. um Ansätze zur Steigerung von Bewegungsökonomie und Fettverbrennung. Zudem wurde der physiologische Nutzen von ausgewählten Ausrüstungsinnovationen wie "Kompressionsbekleidung" und "Natural-Running"-Schuhkonzepten hinterfragt und Hilfen zur Behandlung von orthopädischen zumeist laufassoziierten Beschwerdebildern - wie z.B. Achillessehnenreizungen - gegeben. Immer wieder erstaunlich, wie oft teure medizinische Therapien mit aufwendiger Technik vergleichsweise bescheidene Ergebnisse und auf der anderen Seite, einfache Maßnahmen oftmals wesentlich größere und v.a. nebenwirksungsfreie Effekte liefern...

medicalsportconsulting wünscht allen Teilnehmern einen langen Atem beim möglichst beschwerdefreien Ausdauertraining.

"Nutrition-Performance-Tuning" für den EHC Klostersee in Grafing (3/2015)

Kurz vor den Play-Offs im März 2015 hatten die Verantwortlichen des Drittligisten EHC Klostersee in Grafing den Spielern der 1. Mannschaft eine Fortbildung zum Thema "Performance-Tuning im Eishockey durch aktuelle Ernährungsstrategien" gesponsort.

In kaum einem anderen Gebiet gibt es soviel Mythen, Ideologien und populärwissenschaftliches Halbwissen wie in der Sporternährung. Oftmals werden hierbei Substanzen, Produkte und Methoden beworben, die bisher jedoch jeglichen Wirksamkeitsnachweis haben vermissen lassen.

Nachdem Herr Dr. Frebel zunächst einige wichtige Grundlagen aus der Ernährungsmedizin in einer leicht verständlichen Form erklärt hatte, ging es anschließend um die eishockeyspezifische Umsetzung aktueller Ernährungsstrategien wie Loading, Nutrition Timing und Supplements.

Neben einer konstruktiv-kritischen Auseinandersetzung mit handelsüblichen Nahrungsergänzungsmitteln wurden auch entsprechende deutlich kostengünstigere Alternativen vorgestellt.

medicalsportconsulting hofft, dass die Spieler das Erlernte direkt in die Praxis umsetzen und wünscht dem EHC Klostersee viel Erfolg für die Play-Offs und möglichst wenig Verletzungspech.

Spezial-Training für die LKW-Fahrer der Kolb-Wellpappe in Memmingen (2/2015)

Nach den Mitarbeiter/innen aus Verwaltung, Produktion, Schlosserei und Design starten mit Beginn den neuen Jahres 2015 nun auch die ersten zusätzlichen Spezial-Coachings für die LKW-Fahrer bei der KOLB-Wellpappe GmbH in Memmingen und Buxheim. Ähnlich wie bei den klassischen Schreibtischtätern führt auch in dieser Berufsgruppe das lange inaktive Sitzen im Führerhaus zu Fehlbelastungen, die sich - früher oder später - ohne effektive Gegenmaßnahmen in vorzeitigem Wirbelsäulenverschleiss, aber auch in stoffwechseltypischen Erkrankungen (z.B. metabolisches Syndrom) bemerkbar machen können.

Eingerahmt wird das praktische Training mit zwei gesundheitsaffinen Impulsvorträgen sowie einem wissenschaftlichen Screening ausgewählter Gesundheitsschutz- bzw.- risikofaktoren, die den Teilnehmer/innen die positiven Effekte eines hochfunktionellen regelmäßigen Trainings schwarz auf weiß vor Augen führen. Hierdurch wird die Motivation zur Beibehaltung einer regelmäßigen Auseinandersetzung mit der eigenen Gesundheit merklich unterstützt.

Wir freuen uns auf die neue Herausforderung.

Functional-Training mit den Angestellten im Arbeitsgericht Kempten (1/2015)

Seit Anfang November 2014 engagiert sich medicalsportconsulting in der betrieblichen Gesundheits-förderung des Arbeitsgerichts Kempten. Auf dem Programm stehen sowohl die funktionelle Kräftigung der wirbelsäulen- und gelenkschützenden Muskulatur als auch die Förderung von Beweglichkeit und Körperwahrnehmung.

Entgegen einem klassischen und zumeist isolierten großgerätegestützten Krafttraining stehen beim sogenannten "Functional Training" mehr oder weniger komplexe Bewegungsabläufe im Vordergrund des Trainings, die neben der rohen Muskelkraft auch insbesondere Beweglichkeit und Koordination unter gleichzeitiger Berücksichtigung alltagsaffiner Bewegungsmuster verbessern.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit den Richter(innen), Rechtspfleger(innen) und Verwaltungsangestellten des Arbeitsgerichts Kempten.

Roundtable zum Thema "Wie kann ich meine Immunabwehr stärken?" (10/2014)

Rechtzeitig zu Beginnn der nass-kalten Jahreszeit fand Anfang Oktober 2014 in der KOLB Wellpappe GmbH in Memmingen ein Roundtable zum Thema "Wie kann ich meine Immunabwehrkräfte stärken?" statt.

Im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung konnten insgesamt knapp 40 Mitarbeiter/innen aus Produktion, Verwaltung, Versand, Vertrieb, Marketing und Schlosserei zum Roundtable begrüsst werden. In der gewohnt konstruktiv-kritischen Art und Weise sind von Herrn Dr. Frebel "klassische" Empfehlungen zur Immunstimulierung unter die Lupe genommen und mit dem aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisstand zum Thema abgeglichen worden.

Neben der Vorstellung effektiver und praktikabler Möglichkeiten zur Reduktion des individuellen Infektionsrisikos im Alltags- und Berufsgeschehen standen v.a. klassische "physikalische Abhärtemaßnahmen" sowie sport- und ernährungsmedizinische Aspekte der Immunstimulierung im Focus des Interesses.

Hierbei konnte interessanterweise gezeigt werden, dass nur sehr wenige Nährstoffe sowie nur eine ganz bestimmte Art des körperlichen Trainings einen immunstimulierenden Effekt auf die körpereigenen Abwehrkräfte aufweisen.

Mit dem vermittelten Wissen wünschen wir allen Teilnehmer/innen des Roundtables eine infektions- bzw. erkältungsarme Herbst- und Winterzeit.

Ankündigung zum 1. Immenstädter Muskel-Seminar für Jedermann/-frau (9/2014)

Am Samstag, den 18.10.2014 findet von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr das 1. Immenstädter "Muskel"-Seminar für alle Gesundheits- und Fitnessinteressierte statt, die sich zum Themenbereich Muskulatur, Krafttraining, Prävention und Leistungssteigerung informieren möchten.

Die gesundheits-präventive Bedeutung einer ausreichenden Muskelmasse und entsprechenden Kraftfähigkeiten hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Sie scheint sogar größer als die eines Ausdauertrainings zu sein, wie jüngere wissenschaftliche Erkenntnisse aufzeigen.

Mittlerweile gibt es im Bereich "Muskeltraining" ein unüberschaubares Angebot an Gerätschaften, Methoden und widersprüchlichen Empfehlungen, die zu einer großen Verunsicherung bei vielen Sporttreibenden führen. Im Rahmen des 1. Immenstädter Muskel-Seminars wird konstruktiv-kritisch darüber informiert, wovon man lieber die Finger lassen sollte (ineffektiv, gefährlich) und wie man unter Berücksichtigung individueller Voraussetzungen mit einem funktionell-effektiven Muskelkrafttraining seine persönlichen Ziele vor allem für die Gesunderhaltung aber auch zur Leistungssteigerung erreichen kann. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den beiden Anlagen. 

Es erfolgt ein Krankenkassen-Zuschuss in Höhe von 50,- € bis 100,- €. Bitte fragen Sie unverbindlich bei medicalsportconsulting nach.

Darüberhinaus können alle Teilnehmer auf Wunsch im Rahmen eines individuellen Extra-Termins einen kostenlosen wissenschaftlichen Rumpfmuskel-Check absolvieren.

Roundtable bei ZAK-Kempten zum Thema "Herzinfarkt, Diabetes & Co." (9/2014)

Im September 2014 fand im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung in der ZAK Energie & Abfallwirtschaft GmbH ein Roundtable zum Thema "Wie kann ich mich vor klassischen inneren Erkrankungen wie Herzinfarkt, Diabetes und Co. schützen?" statt.

Da fast die Hälfte aller Todesfälle in Deutschland auf Herzkreislauf-Erkrankungen zurückzuführen ist, sind die Teilnehmer/innen über aktuelle Erkenntnisse bzgl. beeinflussbarer Risikofaktoren und vorbeugender sport- und ernährungsmedizinischer Maßnahmen informiert worden.

Der berühmte deutsche Sportmediziner und ehemalige langjährige Rektor der Deutschen Sporthochschule in Köln - Prof. Dr. Dr. Wildor Hollmann - hat hierzu treffenderweise festgestellt: "Gäbe es ein Medikament, das unser Herz stärkt, den Blutdruck senkt, den Blutfettspiegel günstig beeinflusst, die geistige Wachheit fördert, peripher entspannend wirkt, die Belastbarkeit der Knochen und Sehnen verbessert, unsere Muskeln wachsen lässt und die Durchblutung fördert und, nicht zu vergessen, unser Leben verlängert, dabei ohne Nebenwirkungen ist – was würden wir dafür bezahlen?  Es gibt dieses Medikament: Bewegung!"

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!

Meeting mit Herrn Stephan Stracke, Mitglied des Bundestages (MdB) (7/2014)

Mitte Juli 2014 ist Herr Dr. Frank Frebel von medicalsportconsulting als unabhängiger Experte in Sachen Vibrationstraining zu einem Meeting mit Teilnehmern aus Politik, Pflege und Industrie in die Allgäupflege nach Sonthofen eingeladen worden.

Gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordnetem Herrn Stephan Stracke (stellv. Vorsitzender sowie arbeits- und sozial-, gesundheits- und familienpolitischer Sprecher der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag) und den Verantwortlichen der Allgäupflege, Frau Verena Fleischer (Einrichtungsleitung Spital Sonthofen und der Seniorenresidenz Blaichach) und Frau Verena Fedke (Qualitätsmanagement) sowie Herrn Michael Merk (Industrie) wurde über aktuelle Probleme in der Pflege sowie mögliche Lösungsansätze diskutiert.

Hierbei standen v.a. innovative Ansätze im Vordergund des Interesses, die einerseits die körperliche Belastung für Pflegekräfte reduzieren (höhenverstellbare Toiletten, automatische Betten mit Aufstiegshilfen, ...)  und andererseits die individuellen körperlichen Ressourcen erhalten bzw. im Idealfall noch steigern.

Als intensive und zugleich vergleichsweise zeitökonomische Trainingsintervention hat sich in den letzten 10 Jahren die sogenannte Whole-Body-Vibration-Methode etabliert, die sowohl im Training als auch in der Therapie ein breites Anwendungsspektrum liefert.

Herr Dr. Frebel hat produkteunabhängig über die Vorteile und möglichen Einsatzbereiche dieser innovativen Trainings- und Therapieform Auskunft gegeben und unterstützt gerne die Allgäupflege in Ihren Bestrebungen, neue Wege sowohl in der betrieblichen Gesundheitsförderung als auch evtl. zukünftig in der Pflegebetreuung Ihrer Bewohner zu beschreiten.

Abschließend konnte sich der Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke im Rahmen eines kleinen "Coachings" durch Herrn Dr. Frebel persönlich von der Effizienz und Intensität der Whole-Body-Vibration-Methode überzeugen.

Vortrag bei RAPUNZEL in Legau (6/2014)

Anfang Juni 2014 hat medicalsportconsulting gemeinsam mit dem Physiotherapeuten Gerd Gradwohl aus Kempten einen Vortrag im Rahmen der RAPUNZEL-Events mit dem Thema "Kraft- oder Ausdauertraining? Worauf es beim Sport ankommt" gehalten.

Trotz des sonnigen Wetters haben sich mehr als 100 interessierte Zuhörer in Legau eingefunden, um sich über neue Erkenntnisse bzgl. Faszien- und Muskelgewebe zu informieren. Als Experte für myo-fasziale Integration ist Herr Gradwohl auch weit über die Grenzen des Allgäus bekannt und stellte in seinem Part die kraftübertragende aber auch schmerzverursachende Rolle des Bindegewebes sowie Möglichkeiten der Therapie eindrucksvoll dar.

Herr Dr. Frebel von medicalsportconsulting hat anschließend auf die enorm gewachsene gesundheitliche Bedeutung eines idealerweise funktionellen Krafttrainings hingewiesen, die gerade bei Menschen ab dem 40. Lebensjahr in der Summe gesehen mittlerweile höher einzustufen ist als ein ebenfalls gesundheitsorientiertes Herzkreislauftraining.

Neben weiteren interessanten Zusammenhängen zwischen Muskulatur und Gesundheit sind zudem einige "alternative" Tools zum klassischen maschinengeführtem Studiotraining präsentiert worden, die man auch ohne kostspielige Investitionen (bei komplexen Übungen und Bewegungsmustern erst nach einem entsprechenden Coaching) zu Hause durchführen kann. 

Wir bedanken uns ganz recht herzlich bei den Rapunzel-Mitarbeiter/innen für die hervorragende Vorbereitung und Betreuung rund um den Vortrag.

Stress-Screening bei der AOK in Memmingen, Mindelheim und Türkheim (4/2014)

Ca. 1/3 aller Arbeitsunfähig- keitstage in Deutschland sind mit Stressproblemen in Zusammenhang stehend (Stressreport 2012 der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin). Immer mehr fortschrittliche Unternehmen erkennen die große Bedeutung des Faktors "Stress" für die Mitarbeiter-Gesundheit und investieren in Maßnahmen einerseits zur Stress-Reduktion und andererseits zur Erhöhung der individuellen Stress-Kompetenz.

In diesem Zusammenhang hat medicalsportconsulting für die Mitarbeiter/innen der AOK-Geschäftsstellen in Memmingen und Mindelheim jeweils einen Roundtable zum Thema "Die Sache mit dem Stress ..." abgehalten, in denen es u.a. um die Fragen ging: Was passiert eigentlich bei einer Stress-Reaktion, was sind klassische Stressoren und was kann ich selbst tun, um einen gesünderen Umgang mit meinem Stressgeschehen zu erreichen?

Auch wenn man die Stressbelastung per se bis heute nicht objektiv messen kann, so ist es dennoch möglich, die Leistungsfähigkeit unserer sogenannten "Inneren Bremse" - dem Teil unseres Nervensystems, welches v.a. Stress verarbeitet - mit objektiven Parameter in einem Screening darzustellen. Diese Screenings sind in beiden AOK-Geschäftsstellen auf großes Interesse gestoßen. Basierend auf diesem Stress-Screening sind entsprechende Maßnahmen zur Erhöhung v.a. der regenerativen aber auch der mentalen Stress-Kompetenz vermittelt worden. Ein Schritt mehr in Richtung erfolgreiches Stress-Management ...

Gesundheitsförderung in der ROTTACH- und ALPIN-Apotheke in Kempten (6/2014)

Seit kurzem engagiert sich medicalsportconsulting in der betrieblichen Gesundheitsförderung der ALPIN- und ROTTACH-Apotheken in Kempten.

Der bewährte methodische 3-Klang bestehend aus initialen  Gesundheits-Screenings, Roundtables zur Steigerung der individuellen Gesundheitskompetenz und effektiven Coachings/Trainings kommt bei den Mitarbeiterinnen der Apotheken äußerst gut an und motiviert zu einer regelmäßigen und somit auch nachhaltigen Auseinandersetzung mit der eigenen Gesundheit.

Roundtable in der Bahnhofapotheke Kempten "Tricksereien mit Studien" (4/2014)

Ende April konnte Herr Dr. Frebel von medicalsportconsulting wieder zahlreiche interessierte Zuhörer beim Vortragsabend der Bahnhofsapotheke in Kempten begrüßen. Auf der Tagesordnung stand diesmal das Thema "Klinisch geprüft: Nicht alles was glänzt ist auch Gold". Anhand einfacher aber nicht weniger erstaunlicher Beispiele aus der Praxis wurden den Zuhörern die gängigen Tricks und Machenschaften vorgestellt, wie unter dem Druck zumeist wirtschaftlicher Interessen Studien-Ergebnisse nach der Pippi-Langstrumpf-Doktrin (Ich mache mir die Welt, wie Sie mir gefällt...) gezielt manipuliert werden. Was gute und aussagekräftige von schlechten nicht aussagekräftigen Studien unterscheidet wurde ebenso vorgestellt wie mögliche "Non-Profit"-Anlaufstellen, wo man sich als Endverbaucher unabhängige Informationen zu Studienergebnissen aus den Bereichen der Sport- und Ernährungsmedizin einholen kann. In Zukunft werden die Zuhörer sicherlich etwas kritischer mit dem Slogan "Klinisch geprüft" umzugehen wissen.

Präsentation des neuen ZAK-Kalenders 2014 (12/2013)

Kurz vor Weihnachten ist der im Allgäu sehr populäre ZAK-Kalender 2014 in einer Präsentation der heimischen Presse vorgestellt worden. Bei der Präsentation waren u.a. der Landrat Gebhard Kaiser sowie der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Allgäu, Herr Manfred Hegedüs zugegen. Neben den schmackhaften Rezepten des aus Funk und Fernsehen bekannten Kochs Herrn Alexander Kees sind in diesem Jahr auch Gesundheitstipps von Herrn Dr. Frank Frebel aus den Bereichen Training und Fitness-Innovationen enthalten. Zusammen mit einem kompakten Sportarten-Check gibt es also in der Summe neben effektiven Energie- und Spartipps auch viele nützliche und praktikable Hinweise, die zu einer besseren Auseinandersetzung mit der eigenen Gesundheit motivieren sollen.

Betriebliche Gesundheitsförderung in der HANS KOLB Wellpappe Memmingen (10/2013)

Seit Oktober 2013 engagiert sich medicalsportconsulting für die Gesunderhaltung von Produktionsmitarbeiter/innen in der Hans Kolb Wellpappe GmbH & Co KG in Memmingen. Im Rahmen eines 10-wöchigen Pilotprojekts konnten ausgewählte Gesundheitsschutzfaktoren wie bspsw. wirbelsäulenschützende Rumpfmuskelkraftfähigkeiten und funktionelle Beweglichkeiten u.a.m. durch gezielte Interventionen positiv verändert werden. Da der Dreiklang bestehend aus "Screening" (Feststellung gesundheitsrelevanter Schutz- bzw. Risikofaktoren), "Coaching" (funktionelles Muskelkrafttraining) und "Consulting" (Roundtables zu gesundheitsaffinen Themen) sowohl bei den Verantwortlichen als auch bei den Teilnehmer/innen sehr gut angenommen ist, freut sich medicalsportconsulting über eine weitere zukünftige Zusammenarbeit mit der Hans Kolb Wellpappe GmbH & Co. KG im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung.

Muskel-Screening für die Angestellten der Robert Bosch GmbH in Seifen (9/2013)

Ende September hat medicalsportconsulting für die Robert Bosch GmbH auf dem Werksgelände in Immenstadt-Seifen ein Rumpfmuskel-Screening durchgeführt. Eine schwach ausgeprägte wirbelsäulenschützende Bauch- und Rückenmuskulatur geht nachweislich mit einem erhöhen Risiko für (chronische) Rückenleiden einher. In Kooperation mit den Trainern und Therapeuten der internen "BeFit"-Abteilung konnten den Mitarbeiter(innen) schwarz auf weiß Stärken aber auch Defizite der rumpfstabilisierenden und gesundheitsschützenden Muskulatur aufgezeigt werden. Die Kombination aus objektiver Analyse, gemeinsamer Ergebnis-Interpretation und unmittelbarer Ausgabe entsprechender Handlungsempfehlungen durch kompetente Trainer und Therapeuten wird den Teilnehmer(innen) zukünftig bei der Optimierung Ihres persönlichen Rücken- und Muskelmanagements helfen. 

Roundtable in der Bahnhofapotheke Kempten "Gewichtsmanagement" (9/2013)

Auch in diesem Herbst hat Herr Dr. Frebel von medicalsportconsulting einen Vortrag für die Bahnhofapotheke Kempten gehalten. Am 25.9.2013 konnten für das Thema "Gewichts-Management aus sportmedizinscher Sicht" mehr als 30 Besucher im hiesigen Schulungsraum begrüßt werden.

 

Der Vortrag richtete sich an Personen aller Altersgruppen, die Ihr persönliches Gewichts-, Muskel- und Körperfett-Management positiv beeinflussen möchten. Das Ziel war es, ein grundlegendes physiologisches Verständnis für die Prozesse rund um dieses Thema zu schaffen und den Zuhörern einen entsprechenden Maßnahmenkatalog zur Erreichung persönlicher Ziele mit an die Hand zu geben. Die positive Resonanz auf diesen Vortrag freut uns sehr, so dass wir erwartungsvoll den nächsten Vortragsveranstaltungen entgegen sehen.

Gesundheitsförderung in der ZAK Energie und Abfall GmbH in Kempten (12/2012)

Seit Dezember 2012 unterstützt medicalsportconsulting die ZAK Energie & ZAK Abfallwirtschaft GmbH in der betrieblichen Gesundheitsförderung. Das Interesse der Belegschaft an den Angeboten aus Diagnostik, Bewegung, Consulting, Entspannung und Ernährung ist riesengroß.

Nachdem im Dezember 2012 verschiedene Checks und Screenings zur Feststellung gesundheitsrelevanter Schutzfaktoren durchgeführt worden sind, konnten beim ersten Gesundheitsconsulting zum Thema "Effektives Muskelkrafttraining" wieder mehr als die Hälfte der Gesamtbelegschaft begrüßt werden. Das sind Teilnahme-Quoten, von denen andere Firmen nur träumen können ...

Neben der Vermittlung von "Gesundheitskompetenz" stehen zudem seit Februar 2013 verschiedene Trainingsprogramme auf dem Programm, die in den neu geschaffenen "Gesundheitsinseln" vor Ort von Herrn Dr. Frebel persönlich durchgeführt werden.

Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit und werden gemeinsam mit der Geschäftsführung und allen Beteilgten nachhaltig eine neue Gesundheitskultur im Unternehmen etablieren.

Laufseminar für die LBS in Nesselwang mit der Laufarena Allgäu (9/2012)

Am ersten September-Wochenende hat medicalsportconsulting gemeinsam mit den Laufexperten der Laufarena Allgäu in Nesselwang ein 2-tägiges Laufseminar zur Vorbereitung auf einen (Halb)-Marathon durchgeführt.

Die 16 teilnehmenden Mitarbeiter(innen) der LBS Stuttgart erhielten in einer lebhaften Präsentation wertvolle und praxisnahe Tipps zur optimalen Vorbereitung auf die Herausforderung "Marathon". Neben den Infos zu Trainingssteuerung, Trainingsmethodik und Laufausrüstung gab es zudem aktuelle Informationen zu differenzierten Ernährungsstrategien im Langzeit-Ausdauersport und wie man sich bei möglichen orthopädischen Problemen zu verhalten hat.

Mit den Laufexperten der Laufarena Nesselwang haben die Teilnehmer wertvolle Einblicke in das funktionelle Stabilisationstraining erhalten und darüber hinaus einen Berglauf zur Alpspitze absolviert. Wir wünschen allen Teilnehmern ein gutes Gelingen bei den anstehenden Herausforderungen.  

Sportmedizinisch-biomechanische Leistungsdiagnostik beim ESC Kempten (6/2012)

Auch in diesem Jahr führt medicalsportconsulting kurz vor Start der Sommervorbereitung eine komplette Leistungsdiagnostik mit der 1. Mannschaft des ESC Kempten durch.

Neben einer sportmedizinischen Spiroergometrie (Belastungstest mit Atemgas-Analyse) wurden athletische Fähigkeiten wie Explosivität, Sprungkraft, Koordination, Stabilität und reaktives Kraftverhalten überprüft. Zudem konnte bei den Eishockeyspielern auch erstmals die innovative Rumpfmuskeldiagnostik "Easy-Torque" eingesetzt werden, mit der man die Kraftfähigkeit u.a. der überaus wichtigen "Core"-Muskeln genau messen und mit Referenzwerten vergleichen kann. 

Durch die für jeden Spieler vorgenommene Stärken-Schwächen-Analyse  kann der Trainerstab um Headcoach Robert Köcheler gemeinsam mit Co-Trainer Sebastian Dietz die Trainingsinhalte nun genau auf die Bedürfnisse der einzelnen Spieler abstimmen.

Wir wünschen dem ESC Kempten eine gute Vorbereitung in der "eisfreien" Zeit.

Handballspezifische Leistungsdiagnostik bei den Damen der SG Waltenhofen (5/2012)

Zu Beginn des Sommertrainings hat medicalsportconsulting bei den Handballerinnen der SG Waltenhofen eine sportartspezifische Leistungsdiagnostik durchgeführt.

Wichtige athletische Fähigkeiten wie die maximale Bewegungsschnelligkeit und Wurfkraft sowie Explosivität und reaktives Kraftverhalten wurden an insgesamt 15 Spielerinnen der 1. Mannschaft mit objektiven Meßverfahren getestet.

Anhand einer individuellen Stärken-Schwächen-Analyse können die Spielerinnen um Cheftrainer Markus Dahm nun gezielt und mit zusätzlicher Motivation die anstehenden Trainingsinhalte gestalten.

Ein Re-Check ist für den Zeitraum kurz vor Start der neuen Handball-Saison geplant. Wir wünschen der SG Waltenhofen eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saisonvorbereitung.

Leistungsdiagnostik ab 10 Euro pro Spieler/in für heimische Sportvereine

Leistungsdiagnostische Maßnahmen sind ein wichtiges Instrument zur Trainingssteuerung und Motivationsförderung. Auch in diesem Sommer bietet medicalsportconsulting wieder für die heimischen Sportvereine aussagekräftige Leistungschecks zur differenzierten Überprüfung von Kraft-, Schnelligkeits- und Ausdauerfähigkeiten an.

Eine Test-Batterie z.B. bestehend aus Sprungkraft-, Geschwindigkeits- und Body-Composition-Messungen gibt es bereits ab 10,- € pro Spieler(in). Selbstverständlich gehören die graphische Aufbereitung sowie die statistische Datenverarbeitung zum Inklusiv-Service dazu. So kann jede(r) Spieler(in) auf einen Blick seine (ihre) Stärken und Schwächen sowohl gegenüber altersspezifischen Referenzwerten als auch gegenüber dem Mannschaftsdurchschnitt erkennen. Aufwendigere Diagnostika wie die sportmedizinische Atemgas-Analyse und die Bestimmung von Maximalkräften werden in der Physiotherapie-Praxis von Paralympics-Goldmedaillengewinner Gerd Gradwohl durchgeführt.

Wir wünschen allen Allgäuer Sportlern, Trainern und Sportvereinen eine gelungene Saisonvorbereitung.

Gesundheitsförderung für Berufskraftfahrer (3/2012)

Ab März 2012 kooperieren die Fahrschule Hausdorf und medicalsportconsulting bzgl. der präventiven Gesundheitsförderung  im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Fort- und Weiterbildungscurricula für Berufskraftfahrer. Hierbei werden den "Profis" unter den Kraftfahrern differenzierte Informationen zur Erhöhung der persönlichen Gesundheitskompetenz vermittelt, um sich gegen klassische Berufs- und Zivilisationskrankheiten wie Haltungsschwächen und Rückenbeschwerden, Übergewicht, Knochen- und Muskelschwund sowie Herzkreislauferkrankungen schützen zu können.

Whole-Body-Vibration-Fortbildung in der Schwabinger Kinderklinik München (2/2012)

Ende Februar hat Herr Dr. Frebel von medicalsportconsulting eine Fortbildung zum Thema "Whole-Body-Vibration-Anwendung unter besonderer Berücksichtigung des Krankheitsbildes der Mukoviszidose bei Kindern und Jugendlichen" gehalten. Neben ca. 15 Physiotherapeuten waren auch Chefärzte und interessierte Stationsärzte anwesend.

Durch die vielfältigen Wirkungen auf mehreren physiologischen Ebenen (neuromuskulär, vaskulär, bindegewebig) kann das Vibrationstraining durchaus als weitere Therapieoption bei der Behandlung der Begleit- und Folgeerkrankungen der Mukoviszidose (Cystische Fibrose) sinnvoll eingesetzt werden.

Vorsicht Radarmessung! Wer hat den härtesten Schlagschuss? (1/2012)

Als besonderes "Schmankerl" und zur Motivation der Spieler hat medicalsportconsulting am 26.1.2012 per Radarmessung die Geschwindigkeiten bei 4 verschiedenen Schusstechniken ermittelt. Gemeinsam mit dem Cheftrainer Helmut "Tschappa" Wahl wurden die Ergebnisse für jeden Spieler schriftlich festgehalten. Der schnellste Schlagschuss lag bei 141 km/h und beim Schlenzer 102 km/h. Werte, die sich durchaus mit den Leistungen gutklassiger Profis messen können.  

Vortrag "Bindegewebe und Krafttraining" im Landratsamt Unterallgäu (11/20111)

Am Mittwoch, den 16.11.2011 haben Herr Dr. Frebel von medicalsportconsulting und Herr Physiotherapeut Gerd Gradwohl einen Vortrag zum Thema "Bindegewebe und Krafttraining" gehalten. Unter den ca. 50 Besuchern ist auch der Leiter des Gesundheitsamts Unterallgäu - Herr Dr. Wolfgang Glasmann - gewesen, der zusammen mit Frau Rita Heidorn zu der Veranstaltung im Rahmen der vom Gesundheitsamt initiierten Reihe " ... und jetzt erst richtig ..." ins Landratsamt Unterallgäu in Mindelheim geladen hatten.

Kooperation mit dem Bayerischen Eissportverband in der Trainerfortbildung

Ab Oktober 2011 wird medicalsportconsulting mit dem BEV als Dozent in der Trainer-Fortbildung kooperieren.

Die Fortbildungen werden im Füssener Bundesleistungszentrum (BLZ) durchgeführt und beschäftigen sich vor allem mit trainingswissenschaftlichen, sport- und ernährungsmedizinischen Thematiken, die jeweils an den eishockeyspezifischen Bedürfnissen ausgerichtet sind.

Wir freuen uns auf eine gelungene Kooperation.

"Whole-Body-Vibration"-Fortbildung in den Münchner Kinderkliniken (8/2011)

Am 3.8.2011 hat medicalsportconsulting sowohl für das Therapeutenteam des von Haunerschen Kinderspitals als auch für das eingeladene Team der Kinderklinik München-Schwabing eine Fortbildung zum Thema "Indikationsspezifischer Einsatz der Whole-Body-Vibration-Methode als weitere Therapieoption bei jungen Mukoviszidose-Patienten" gehalten. Die Therapie mit mechanischen Schwingungsreizen auf einer Vibrationsplattform kann bei diesem Beschwerdebild nicht nur die Sekretions-Clearance (Abhusten) fördern, sondern auch wirkungsvoll die Folgeerkrankungen wie z.B. Osteoporose, Muskelschwund und Leistungsabfall positiv beeinflussen. medicalsportconsulting wünscht den beiden Therapeutenteams aus München viel Erfolg beim Einsatz dieser innovativen Therapiemethode mit Ihren jungen Patienten.

Leistungsdiagnostik beim Eishockeysportverein Kempten (6/2011)

Anfang Juni 2011 hat medicalsportconsulting in Kooperation mit der Physiotherapiepraxis Gradwohl in Kempten für den Kader der I. Mannschaft des ESC Kempten eine sportmedizinische und biomechanische Leistungsdiagnostik durchgeführt, um den aktuellen Ist-Zustand der Mannschaft, aber auch individuelle Stärken und Schwächen der einzelnen Spieler feststellen zu können. Mit den gewonnenen Ergebnissen kann der Cheftrainer Helmut "Tschappa" Wahl das kommende eisfreie Sommertraining optimal gestalten und steuern. Wir wünschen dem ESC Kempten viel Erfolg und wenig Verletzungen während der Vorbereitung auf die kommende Spielsaison 2011/2012.

medicalsportconsulting hält Vortrag an der LMU München (9/2010)

Dr. Frank Frebel hat auf Einladung von Herrn Prof. Dr. Schieker am 28.9.2010 im Osteologischen Schwerpunktzentrum (OSZ) der Ludwig-Maximilian-Universität in München einen Vortrag zum Thema "Whole-Body-Vibration als innovative Therapie-Option bei Osteoporose (Knochenschwund) und Sarkopenie (Muskelschwund)" gehalten. Unter den aufmerksamen Zuhörern waren u.a. sowohl der Klinikdirektor der Chirurgischen Klinik und Poliklinik Prof. Dr. Mutschler, die leitenden Chefärzte des OSZ`s Prof. Dr. Schieker und Prof. Dr. Gärtner sowie der Oberarzt der Physikalischen Therapie Dr. Winkelmann.

Bleibt unser Gesundheitsbewußtsein auf der Strecke?

In diesem auf "OnlinePresse.info" veröffentlichten Artikel nimmt medicalsportconsulting kritisch Stellung zu Gesundheitsbewußtsein und mangelnder Eigenverantwortung. Für die Pflege des Autos wird mehr Zeit und Geld investiert als in die eigene Gesundheit ...

Betrügerisches Marketing beim Thema Gewichtsreduktion

Das Handlungsfeld „Gewichtsreduktion“ zieht leider immer sehr viele unseriöse und unqualifizierte Anbieter an, die zum einen mit der Verzweiflung und Hilflosigkeit der Betroffenen spekulieren und zum anderen mit geschickten Marketingstrategien Ihre Maßnahme effektreich als „Letzten Strohhalm“ anpreisen.

 

Um die Abnehmwilligen zu ködern, erfüllen diese Aussagen oftmals

den Tatbestand des „Betrügerischen Marketings“, wobei es hier

nicht wie versprochen zu einer körperlichen sondern lediglich zu

einer finanziellen Abnahme Ihres Geldbeutels kommt.

 

Die nachfolgenden Fragen sollen Ihnen helfen, unseriöse Anbieter und/oder Methoden zu erkennen und das Risiko eines lediglich finanziellen Gewichtsverlusts zu minimieren.



Vorsicht Falle-2.pdf
PDF-Dokument [22.9 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© medicalsportconsulting

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.